Willkommen bei Atem & Resilienz
Helen Priscilla Stutz

Möge dein Atem frei sein wie der Wind, mögen deine Füsse leicht durch freudvolle Tage gehen, möge dein Herz entspannt und dein Schlaf gesegnet sein. 

Von Herzen. Helen

 

Resilienz Training | Resilienz-Schöpfung durch Trauma-Lösung | Beziehung als Resilienzfaktor

Doch was, wenn die Herausforderungen des Lebens das Atmen schwer machen und uns die Freude am Leben nehmen?

Dann kann es hilfreich sein, die sechs ursprünglichen, in uns allen angelegten Quellkräfte zu kennen und zu wissen, wie die Atemkraft genutzt werden kann, diese Kräfte zu wecken, zu pflegen und miteinander in Verbindung zu bringen. Gelingt uns das, sind wir resilient, was laut Duden so viel bedeutet wie psychisch elastisch widerstandsfähig. Oder in meinen Worten: wir wissen um unsere Fähigkeiten und freuen uns, diese im Leben einzusetzen. Wir sind gesund, tagsüber vital und nachts in entspanntem, erholsamem Schlaf.

Atemtherapie

Atem ist Lebenskraft – die vitale Kraft JA zu sagen

Atem ist Variabilität – die flexible Kraft der Veränderung

Atem ist Geist – die entscheidende Kraft der Führung

Atem ist Fluss – die entspannende Kraft der Hingabe

Atem ist Seele – die verbindende Kraft des Miteinanders

Atem ist Entwicklung – die weise Kraft des Herzens

Resilient sind wir, wenn wir dem Leben die jeweils geforderte Kraft entgegenhalten können. Wir wissen, wann es Zeit ist loszulassen, wann es einer Veränderung bedarf, wann eine klare Entscheidung gefordert ist. Wir wissen um die Kraft des Miteinanders, können unsere Zuständigkeit klar begrenzen und schöpfen aus der Weisheit der bereits gemachten Erfahrungen.

Einzelsitzung

In der Einzelsitzung der Atemtherapie lernst du dein Inneres Team über den Körper kennen. Die Arbeit findet auf der Liege am bekleideten Körper statt. Du erlebst, welche Atemräume – sprich: welche Quellkräfte von dir – voll beatmet sind und dir daher zur Verfügung stehen. Andere Innere Teammitglieder befinden sich möglicherweise in einem erschöpften oder gar traumatisierten Zustand. Nun ist es möglich, mit Hilfe des Atems die dir zur Verfügung stehenden Quellkräfte zu nutzen, um den erschöpften Teammitgliedern wieder auf die Beine zu helfen. So kommt es zu einer sanften Traumlösung. Seelische Erschütterungen können verarbeitet und losgelassen werden.

Diese Arbeit eignet sich bei allen Arten von körperlichen Beschwerdebilden, ebenso wie bei Angststörungen, Panikattacken und Verhaltensauffälligkeiten.

Für einen Termin ruf mich an +41 79 565 9190 oder schreib mir eine e-mail an helen.stutz@bluewin.ch

ResilienzTraining

Beim ResilienzTraining geht es zuerst darum, dir deiner sechs Inneren Teammitgliedern mit ihren Quellkräften bewusst zu werden. Jede Quellkraft entspricht einer natürlicherweise in dir angelegten Fähigkeit. Du erlebst, in welchem Zustand sich deine Inneren Teammitglieder befinden und erstellst so dein ganz persönliches ResilienzProfil. Mit gezielten Atemübungen lernst du, dein Inneres Team zu stärken, indem du einzelne Mitglieder kräftigst und die Verbindungen zwischen den Inneren Teammitgliedern stärkst. Denn nur gemeinsam sind sie stark.

Das ResilienzTraining findet in Gruppen statt. Solltest du dich dafür interessieren, so melde dich bitte für den Newsletter an, damit ich dich über die Angebote informieren kann. (3 – 4 mal pro Jahr)

Die Atemübungen dazu findest du auf meinem YouTube-Kanal. 

Lösen von Blockaden

Um Blockaden im Inneren Team zu lösen, oder um unbewusste Beziehungsmuster sichtbar zu machen, bringen wir die Inneren Teammitglieder in den Raum. In der Einzelsitzung geschieht das, indem du mit Reifen jedem Teammitglied einen Platz gibst. Auf diese Weise erkennst du, wer mit wem zusammenspielt und wer möglicherweise sabotiert. Du hast die Möglichkeit, dein Inneres Team zu coachen und neu zu ordnen. So wird die Zusammenarbeit wieder hergestellt zugunsten der Effizienz und der Lebensfreude.

 

Wenn wir Blockaden in der Gruppe lösen, nutzen wir die Teilnehmer*innen der Gruppe, um einzelne Innere Teammitglieder mit Stellvertretern zu besetzen. Wir holen das Innere Team in den Raum und lassen die einzelnen Inneren Teammitglieder über die Stellvertreter zu Wort kommen. Dann hast du die Möglichkeit, dein Inneres Team zu coachen und neu zu ordnen. Das Ziel ist, deine sechs Inneren Quellkräfte so zusammenwirken zu lassen, dass du in deine volle Kraft kommst und dein Potenzial entfalten kannst.


Es handelt sich um eine überaus kraftvolle Methode auf dem Hintergrund der Aufstellungsarbeit. Diese Arbeit in der Gruppe biete ich zusammen mit meinem Partner Merlin Grön, Psychodramatiker, an.

Die Infos zu den Gruppen erhältst du via Newsletter.

Beziehungsthemen 

Beziehungsthemen stellen ein besonderes Kleinod meiner Arbeit dar. Welch kostbares Gut und welch hoher Resilienzfaktor eine tragfähige Beziehung ist, merken wir manchmal erst, wenn sie zu zerbrechen droht. Dabei spreche ich nicht nur von Paarbeziehungen. Alle Beziehungen haben die Macht uns glücklich oder unglücklich zu machen: die Beziehung zu Nachbarn ebenso wie die Beziehung zu Mitarbeiter*innen, Chef*innen, Kindern, Müttern, Schwiegermüttern, ebenso wie zu Vätern und Schwiegervätern, Brüdern und Schwestern etc.

Bei Beziehungsthemen haben wir es meist mit unbewussten Beziehungsmustern zu tun. Diese werden ohne unser Zutun in früher Kindheit erlernt – das heisst, sie sind uns nicht bewusst. Alles Unbewusste hat viel Macht über uns. Doch unbewusste Muster können sichtbar gemacht werden. Sobald das Muster sichtbar ist, verliert es seine Macht, denn dann kann es verändert werden. 
Beziehungsmuster können in der Einzelsitzung oder in der Gruppe bearbeitet werden.
Manchmal lohnt es sich, das Beziehungspartner*innen diese Arbeit gemeinsam tun. Es entsteht ein tiefes Verständnis für das Gegenüber. So können auch belastete Beziehungen angenehm gelebt werden.

Fühlbar gemachtes Beziehungsmuster

Sichtbar gemachtes Beziehungsmuster

Schulungen

Das Modell Atem und Resilienz eignet sich auch hervorragend für Kinder. Vielen Kinder zeigen vermehrt Verhaltensauffälligkeiten, Ängste und Überforderungssymptome. Da Kinder nicht mein Zielpublikum sind, habe ich ein «train the trainer»-Programm entwickelt. Dieses richtet sich an Lehrpersonen und alle, die privat und/oder beruflich mit Kindern zu tun haben.

Als Grundlage für die Schulung dient mein Buch

Atem und Resilienz
Sechs Quellen der Kraft und wie sie auf unser Verhalten wirken

Extra für die Kinder, als Download dazu gibt es die Umsetzung für den Schulalltag, erprobt und aufgeschrieben von der Pädagogin Daniela Huber.

Die Schulung besteht aus 7 Modulen à 3 Stunden. In jedem Modul wird eine der sechs Quellkräfte beleuchtet. Jede Quellkraft entspricht einem Selbstanteil, sprich einem Inneren Teammitglied. Jedes der sechs archaischen Inneren Teammitglieder ist im Besitz einer besonderen Fähigkeit. Diese Fähigkeiten werden im Laufe des Lebens zu Kompetenzen ausgebildet. Arbeiten die sechs Inneren Teammitglieder Hand in Hand, so haben wir den Herausforderungen des Lebens stets die geeignete Kompetenz entgegenzuhalten.

Der Umfang und die Gliederung der Module kann den Bedürfnissen des Zielpublikums angepasst.
Sind Sie zum Beispiel Schulleiter*in und wünschen eine Schulung für Ihr Lehrerkollegium, dann besprechen wir im Voraus, wieviel Selbstlernaufwand die Teilnehmenden betreiben wollen/sollen. Entsprechend verkürzt sich die Präsenzzeit.

Oder gehören Sie zu einer Gruppe interessierter Eltern, so besprechen wir gemeinsam Ihre Bedürfnisse und passen die Schulung entsprechend an.

Rufen Sie mich an +41 79 565 9190 oder schicken Sie mir eine

e-mail an helen.stutz@bluewin.ch

Ich freue mich darauf!

Und so sieht die Umsetzung für die Kinder aus:

Konzept

Mein Konzept besteht darin, dir Wissen zu vermitteln, mit dem du dein eigenes ResilienzProfil erstellen kannst. Dann biete ich dir tools, an mit Hilfe derer du dich selbstermächtigst, Veränderungen vorzunehmen zugunsten deiner Lebensfreude und deiner Gesundheit.

Praktisch sieht das folgendermassen aus:

Schritt 1

Im ersten Schritt vermittle ich das Wissen über sechs ursprünglich in uns angelegten Ressourcen, sechs natürliche Fähigkeiten, sechs Quellkräfte. Jede dieser Fähigkeiten kann zu einer Kompetenz ausgebildet werden. Es entsteht dein Inneres Team, bestehend aus sechs in ihrem Gebiet hochkompetenten Fachkräften.

Schritt 2

Im zweiten Schritt ergänzt du dieses Wissen mit deiner einzigartigen Erfahrung. Dies kann in Einzelsitzungen erfolgen oder in der Gruppe. Im Einzelsetting erlebst du die sechs Quellkräfte am Körper. In der Gruppe gelangst du über die angeleiteten Übungen dazu. Auf diese Art erhältst du dein ganz persönliches ResilienzProfil.

Schritt 3

Im dritten Schritt geht es darum, die einzelnen Kräfte zu pflegen und die Verbindungen zu stärken – das Training beginnt. Ein Team ist kraftvoll, wenn es seine Ressourcen weise nutzt und wenn es seine schwächeren Mitglieder mit einbindet. Je besser der innere Zusammenhalt, desto stärker das Innere Team.

Manchmal zeigt es sich im zweiten Schritt, dass einzelne Fähigkeiten, einzelne Teammitglieder nicht zugänglich sind; sie sind verschüttet oder blockiert. Dann ist zwischen dem zweiten und dem dritten Schritt eine Blockaden lösende Behandlung am Zwerchfell nötig. Das Zwerchfell ist unser grösster Atemmuskel.

Atem und Resilienz sind unmittelbar miteinander verbunden. Die sechs Quellkräfte, die ich unterrichte, sind im Körper angelegt. Beschrieben wurden sie von Prof. Dr. med. Volkmar Glaser, Arzt und Atemtherapeut (1912 – 1975). 
Es ist unser Atem, der die entsprechenden Körperregionen bedient, die Kräfte nährt und uns mit jedem Atemzug zur Verfügung stellt.

Newsletter Anmeldung